menu Menü phone 08379 9298867 close

Unser Hof

Von Eseln, Kühen und Katzen

Zwischen Niedersonthofener See und Werdensteiner Moos liegt idyllisch und mitten im Grünen unser Bauernhof, den Martin und Kathrin mit viel Leidenschaft und Liebe bewirtschaften – und sie kümmern sich auch vorbildlich um uns, die zwei Esel Ricky und Joschi.

Wir beobachten die beiden tagtäglich bei der Arbeit und der Bewirtschaftung des Hofes, haben ein Auge darauf, dass von den 25 Kühen jede im Sommer auf der Weide steht und dass sie auch nachts dort bleiben – denn sie mögen dann am liebsten Temperaturen zwischen 4 und 10 Grad. Und – unter uns gesagt – haben wir auch ein persönliches Interesse daran, dass sie sich nachts abkühlen, denn wenn es ihnen zu heiß wird, dann muhen sie uns viel zu viel, und auch zu laut.

Aber wenn es uns zu bunt wird, können auch wir ganz schön bockig werden – typisch Esel eben. Wir haben unseren eigenen Kopf. Aber eigentlich sind wir sehr friedliebende und zutrauliche Tiere. Wir lieben Kinder, und am meisten lieben wir es, wenn wir eine Streicheleinheit und ein paar Leckerlies bekommen.

Ein tierisch bunter Haufen

Freche Hasen und die hauseigene Eierproduktion

Neben uns und den Kühen gibt es bei uns auf dem Hof noch ein paar andere Tiere: Das Jungvieh zum Beispiel, das auf die Alp zum Weiden geht, und die Kälble, die lieber daheim bleiben. Außerdem haben wir da noch unsere Ziegenfreundinnen Heidi und Sissi, und bei den Kindern oft beliebt die zwei Zwerghasen Max und Moritz.
Die haben ihre Namen auch nicht aus Zufall erhalten, wenn es gestattet ist, das zu sagen.

Für die Eierversorgung sehr praktisch, haben sich Martin und Kathrin außerdem 13 Hühner zugelegt. So gibt es nie Mangel an Frühstückseiern für die Gäste, und zwar in bester Qualität.

Eine Pfote hilft der anderen: Wir halten zusammen

Obwohl fast alle Tiere auf unserem Hof Namen haben, gibt es doch zwei Ausnahmen: Zum einen die namenlosen Schildkröten, die noch auf ihre Taufe warten müssen, bis ihre Geschlechter sicher bestimmt sind – und zum anderen die zwei Katzen, die sich heiß und innig lieben. Das konnten wir z. B. beobachten, als eine Katze mal krank war. Sie war trotz allem noch so geschickt, dass Martin und Kathrin sie nicht einfangen konnten. Stattdessen hat sie sich lieber einen Rückzugsort gesucht, an dem sie von der anderen Katze versorgt wurde, bis sie wieder gesund war. Wirklich herzerwärmend, nicht wahr?

Das ist es auch, was uns ausmacht: Wir Tiere lieben einander mit all unseren Stärken und Schwächen, und wenn Not an Mann (oder Tier) ist, helfen wir uns. Und natürlich lieben wir auch Martin und Kathrin und deren Gäste.


Sie wollen uns kennenlernen?

Nur zu, wir beißen nicht. Und wir freuen uns auf neue Gesichter und eine Menge Spaß.

Jetzt anfragen

© 2020 Bauernhof Klöck | Impressum | Datenschutz